Skip to main content
fruehfoerderung

Frühförderung

Die Sonderpädagogische Beratungsstelle der Schloss-Schule Ilvesheim bietet ganzheitliche Frühförderung durch Beratung und Unterstützung vom Säuglingsalter bis zum Vorschulalter an. Diese Unterstützung findet sowohl zu Hause als auch im Kindergarten statt und ist kostenfrei. Das Angebot richtet sich an sehbehinderte, hochgradig sehbehinderte und blinde Kinder, unabhängig von ihrem Entwicklungsstand.

Ziele und Aufgaben / Pädagogisches Konzept

Ziel der Frühförderung ist es, Impulse für vielfältige Fördersituationen im Alltag zu geben und die Eltern bei wichtigen Fragestellungen zu unterstützen. Eltern erhalten Anregungen für die Förderung durch spezifisches Fördermaterial oder durch eine besondere Herangehensweise. Besonders wichtig ist es uns, die Eltern in ihrer Kompetenz zu stärken, denn sie sind diejenigen, die die Entwicklung ihres Kindes tagtäglich fördern können. Folgende Fragestellungen werden in Frühfördersituationen thematisiert:

  • Was sieht mein Kind eigentlich?
  • Wie nimmt es seine Umwelt wahr?
  • Wie kann ich meinem Kind das Aussehen eines Tieres Kind erklären?
  • Wie kann ich Riechen, Tasten und Hören gezielt fördern?
  • Kann mein Kind Unterstützung im Kindergarten durch zusätzliches Personal erhalten?
  • Was ist Eingliederungshilfe?
  • Kann mein Kind am Kinderturnen teilnehmen?
  • Kann mein Kind sich selbständig zuhause und im Kindergarten bewegen lernen?
  • Wie kann mein Kind lernen, eine Schleife zu binden?
  • Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Am „Einschulungsinformationstag Grundschule“, bzw. „Einschulungsinformationstag Förderschule und Schule für Geistigbehinderte“ erhalten Sie die Gelegenheit, einen Einblick in die verschiedenen Beschulungsformen zu erhalten. Die Förderangebote werden durch Kurse für Familien und Kinder selbst ergänzt.

Organisationsstruktur

Unser Team besteht aus Fachlehrern und Sonderschullehrern. Die Häufigkeit und Dauer der häuslichen Frühförderung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und den zeitlichen Ressourcen der Beratungsstelle.

Ansprechpartner


Portrait Kontaktdaten
Inge Ziehmann
Telefon: 0621 4969 917
E-Mail: inge.ziehmann@sbbzint-ilv.kv.bwl.de