Skip to main content

Stellenangebote

Pflegekraft (m/w/d)

Für unsere Einrichtung suchen wir ab dem 01.05.2019 eine Pflegekraft (m/w/d). Die Stelle hat einen Umfang von 13 Wochenstunden (33,77 % eines/r Vollbeschäftigten). Die Tätigkeit wird im Rahmen eines festen Teams und eines festen Arbeitszeitplanes im Schulbereich mit sehbehinderten und blinden Kindern und Jugendlichen mit erhöhtem Förder- und Pflegebedarf ausgeübt.

Ihre Aufgaben:

  • Körperpflege
  • Unterstützung beim Toilettengang
  • Unterstützung An- und Auskleiden
  • Essen reichen
  • Mithilfe beim Umlagern
  • Mithilfe im unterrichtlichen Alltag / Freizeitbereich Schule bzw. Internat

Ihr Profil:

  • Ausbildung in einem Pflegeberuf
  • Fachliche, soziale und kommunikative Kompetenz
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team
  • Selbständiges Arbeiten im Rahmen der Aufgaben

Wir bieten:

  • Einen attraktiven und interessanten Arbeitsplatz mit hohem Anspruch
  • Mitarbeit in einem motivierten, engagiertem und aufgeschlossenen Team
  • Kooperative Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen
  • Einarbeitung in die Aufgabenbereiche
  • Vergütung nach TVL E-Gr. 6

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Auskünfte zum Inhalt der Stelle steht Ihnen Herr Rüger (0621/4969-132) zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre vollständige Bewerbung bis spätestens 08.04.2019 an:

Schloss-Schule Ilvesheim
Schlossstraße 23
68549 Ilvesheim

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse ein. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Bewerbungsdaten für diesen Zeitraum gespeichert und anschließend vernichtet.

Verwaltungsleitung

Im Geschäftsbereich des Regierungspräsidiums Karlsruhe ist ab sofort der Dienstposten

einer Verwaltungsleitung (m/w/d) bis Bes. Gr. A 12 oder E 11TV-L

zu besetzen. Der Arbeitsplatz befindet sich an der Schloss-Schule, Staatliches Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat Förderschwerpunkt Sehen in 68549 Ilvesheim und zugleich an der Luise von Baden, Staatliches Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (im Weiteren SBBZen) mit Internat Förderschwerpunkte Hören und Sprache in 69151 Neckargemünd. Derzeit steht eine Planstelle der Besoldungs-gruppe A 12/Entgeltgruppe 11 zur Verfügung, ggf. besteht längerfristig eine Entwicklungsmöglichkeit bis Besoldungsgruppe A 13/Entgeltgruppe 12.

Die/der Verwaltungsleiter/in arbeitet eng mit den beiden vorgesetzten Dienststellenleitungen zusammen. Sie/Er ist zuständig für sämtliche Verwaltungsangelegenheiten der beiden Staatlichen SBBZen mit Internat und verant-wortet deren Mittelbewirtschaftung. Außerdem ist sie/er zuständig für die Mittelbewirtschaftung der Medienbera-tungszentren an den beiden SBBZen, an der Schule am Weinweg, SBBZ Sehen, Karlsruhe und am Pädagogischen Fachseminar Karlsruhe. Auch die Personalangelegenheiten, die das nicht lehrende Personal der beiden Staatlichen SBBZen mit Internat betreffen, werden von ihr/ihm in Zusammenarbeit mit den Direktorinnen bearbeitet. Zum nicht lehrenden Personal gehören u.a. die Sekretariate, das Personal der inneren und technischen Dienste, die Mitarbeiter/-innen des hauswirtschaftlichen Bereichs sowie der Internate (Erziehungs- und Betreuungskräfte, Erziehungsdienstleitungen).

Ihr Anforderungsprofil:

  • Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder verwandte(r) Ausbildung/Studienabschluss und Verwaltungserfahrung
  • gute, fundierte Kenntnisse im Haushaltsrecht und auf dem Gebiet des Haushaltsvollzugs
  • gute, fundierte Kenntnisse im Recht der Personalverwaltung, insbesondere im Tarifrecht
  • gute Kenntnisse in der Handhabung des SAP-Programms R/3 im Rahmen des Haushaltsvollzugs
  • ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Vorgesetzen
  • Durchsetzungsvermögen
  • Führungsqualitäten, erste Führungserfahrungen sind von Vorteil
  • Eigeninitiative, Flexibilität und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • aufgrund der verschiedenen Dienstorte ist Mobilität erforderlich

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Mitarbeit und Mitwirkung bei der konzeptionellen Ausrichtung der Staatlichen SBBZen mit Internat  einschließlich der angeschlossenen Beratungsstellen bezüglich Personalstellen und Sachausgaben einschließlich Investitionen
  • Ausarbeitung der Etat-Ansätze für sächliche Ausgaben und für Investitionen des Nutzers
  • die Bewirtschaftung der Einnahmen und Ausgaben entsprechend der Vorgaben im Kassenanschlag und nach den gesetzlichen haushaltsrechtlichen Bestimmungen
  • Bewirtschaftung des Stellenteils und der Mittel und der sonstigen Personalmittel im nicht-pädagogischen Bereich für alle tariflich Beschäftigten
  • Aufsicht über die Zahlstellen
  • Erledigung und Durchführung von Schulträgeraufgaben in baulichen und liegenschaftlichen Angelegenheiten und der Vergabe von Dienstleistungsaufgaben, z. B. Schülerbeförderungen
  • Festlegung der Vorgaben für den hauswirtschaftlichen und technischen Bereich für Ausstattungen und Personaleinsatz
  • Personalverwaltung des nicht-pädagogischen Personals
  • Bereichsleitung der inneren Dienste im Bereich Verwaltung
  • Anwendung der geltenden Regelungen für Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in Schule, Internat und Hauswirtschaft

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Frau Berdecki (Tel.: 0721/926-4509) oder Frau Hock (Tel.: 0721/926-4529).

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens (drei Wochen ab Ausschreibung) mit dem Vermerk „vertrauliche Personalsache“ an das Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 72, z. Hd. Frau Hock (72a2), 76247 Karlsruhe oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) an Silvia.Hock@rpk.bwl.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.