Blick von der Bungalowiese zum Schloss im Maerz

Ausflug zum SRH-Wasserlabor

Am Mittwoch den 6. April 2022 machte die Klasse G4/5 mit Frau Walz, Frau Hohmann, Herrn Schlegel, Frau Emig (ISP-Studentin) und Herrn Müller (ISP-Student) einen Ausflug zum Wasserlabor der SRH in Heidelberg-Wieblingen.

Wir hatten drei kleine Autos, weil bei dem großen grünen Schulbus die Schlüsselbatterie nicht funktionierte.

Als wir ankamen, waren alle sehr gespannt, was uns erwarten würde. Zuerst wurden uns Schutzbrillen, Namensschilder und ein Blatt mit allen Stationsnamen ausgeteilt.

Wir hatten uns in drei Gruppen aufgeteilt.

Insgesamt gab es sechs Stationen: Strömungslehre, Wasserreinigung, Boote und Roboter, Regenbogen-Experiment, Wasser-Digital und Neutralisierung.

Bei der Station zur Wasserreinigung hatten wir Becher bekommen, in die wir große Steine, mittlere Steine und ganz kleine Kieselsteine reinfüllen sollten. Danach sollten wir Dreckwasser darübergießen. Unten im Becher war ein Loch, wodurch dann nur das gereinigte Wasser rausfließen konnte.

Bei der Station “Boote und Roboter” hatten wir uns vor eine große Plastikbox gestellt. In der Box war Wasser und ein Wasserroboter. Dieser Wasserroboter wurde dafür gebaut, dass man z.B. beim Neckar genau filmen, Wasser in einen kleinen Behälter einfüllen und ins Labor bringen kann. So ist es möglich festzustellen, wie groß die Verunreinigungsteilchen sind. Um den Roboter herum waren kleine Fische und Schildkröten aus Plastik verteilt, die mit dem 3D Drucker gemacht worden waren.

Bei der Station “Regenbogen-Experiment” hatten wir kleine Becher bekommen. Daneben standen Gläser mit Pipetten. In diesen Gläsern waren Farben drin: rot, blau, gelb und grün. Als wir mit den Pipetten Farben in die Becher eingefüllt hatten, haben wir die Becher mit kleinen saugfähigen Tüchern verbunden. Nach circa einer halben Minute hat man schon gesehen, wie die Farben im Tuch nach oben gestiegen sind. Am Schluss gab es dann eine ganz lange farbige Reihe.

Bei der Station “Pythagoras-Becher” hatten wir an einem Wasserhahn besondere Becher bekommen. Wenn man erst wenig Wasser einfüllt, passiert nichts. Wenn man mehr Wasser in den Becher einfüllt, läuft es unten aus einem Loch heraus. Dazu haben wir dann eine kurzen Film angeschaut. Im Pythagoras-Becher ist innen eine kleine gebogene “Wasserleitung”. Jeder durfte einen Pythagoras-Becher behalten.

Bei der Station “Neutralisierung” haben wir mit besonderen Papierstreifen den pH-Wert von mehreren Flüssigkeiten getestet. Es gab sauer (blau-lila), basisch (rot-orange) und neutral (gelb-grün). Danach haben wir den pH-Wert noch mit einer Elektrode überprüft.

Außerdem haben wir noch Papierboote gefaltet. Manche haben sie schwimmen lassen. Einige Schüler durften auch eine VR-Brille ausprobieren.

Am Ende durften wir uns noch den 3D-Drucker angucken.

Jeder hat eine Urkunde und ein kleines Poster, außerdem noch einen kleinen Fisch sowie eine Schildkröte aus dem 3D-Drucker bekommen. Alle durften sich ein Informationsbüchlein aussuchen. Danach haben wir uns verabschiedet und sind wieder in die Schule gefahren.

Allen hat es sehr gut gefallen.

Vielen Dank an die Mitarbeiter des Wasserlabors der SRH.

(Christiane Walz und Klasse G4/5)

Skip to content