Herstellung Grußkarten

Bericht aus den Internaten: Corona – Wir machen das Beste draus!

Jeder versucht fleißig, in dieser besonderen und doch schwierigen Zeit, das Beste daraus zu machen. Egal ob im Homeoffice, Fernlehrangebot, während des Präsensunterrichts oder auf den Gruppen des Internats, welches im kleinen Betrieb seit dem 15.06.2020 wieder geöffnet ist. Es…
Osterferienprogramm 2019

Oster-Ferienprogramm vom 24.05.-28.05.2019 an der Schloss-Schule

Das Internat 1 der Schloss-Schule Ilvesheim war dieses Jahr das erste Mal an 5 Tagen in den Osterferien geöffnet. Dahinter stand die Idee, den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Ernährung näher zu bringen, sowie auch Essenstechniken und weitere Lebenspraktische Fähigkeiten…
Erzieherfortbildung

Fortbildungsangebot für ErzieherInnen in anderen Kindergärten

Wie jedes Jahr im Herbst fand auch im Schuljahr 2018/19 Anfang November eine Fortbildung für ErzieherInnen in der Schloss-Schule Ilvesheim statt. Neben einer umfangreichen Ausstellung von Förder- und Spielmaterialien gab es zwei Angebote zur Selbsterfahrungen und zwei Vorträge. Die Vorträge…
Qualitaetsprobe

Plätzchenbacken mit Kulturplattform – Jugend aus Mannheim

Gäste der Kulturplattform-Jugend aus Mannheim durften wir am Donnerstag in der vergangen Woche auf der Gruppe 4 zum gruppenübergreifenden „Plätzchenbacken“ begrüßen.

Frau Dural mit ihren beiden Kolleginnen gestaltet einen weihnachtlichen Nachmittag für unsere Schüler.

Insgesamt fünf der Schüler bereiteten den Butter-Plätzchenteig mit Unterstützung der drei Jugendleiterinnen zu und hatten sehr viel Spaß dabei. Jeder durfte eine Aufgabe übernehmen und sich ausprobieren.

Im Rollstuhl auf unbefestigtem Weg

Erzieher-Fortbildung 2017

Wir, das Team der Frühförderung, konnten am Dienstag, den 14.11.2017 um 8.45 Uhr elf Erzieherinnen aus verschiedenen Kindergärten und Schulkindergärten unseres Beratungsbezirks im Kurshaus begrüßen. Das Programm bot neben einer Vielzahl von Selbsterfahrungsmöglichkeiten auch einen theoretischen Input zu “Lilli Nielsen” und einen Einblick in den Sehförderraum unserer Schule.

Der Tag begann mit einem “Frühstück” – Erzieherinnen hatten unter der Augenbinde die Chance, zu erfahren, wie es ist, Essen gereicht zu bekommen. Alle waren sehr beeindruckt, am eigenen Leib zu erfahren, wie es ist, wenn keine Handlung und kein Essen angekündigt werden; wenn der Lärmpegel hoch ist; wenn ein kalter Metalllöffel in den Mund geschoben wird; wenn das Getränk nicht dosieren werden kann usw. usw..

Skip to content