Skip to main content

Ein Tag voller Sport – Sportfest 2015

Am Mittwoch, dem 20.05.2015, fand unser alljährliches Schloss-Schul-Sportfest statt.

Aufgrund des schlechten Wetters musste zwar die Spaß-Olympiade für die Mehrfachbehinderten sowie die offizielle Eröffnung abgesagt werden, die Sportlerinnen und Sportler, die an den typischen Dreikampfdisziplinen (50- oder 100-Meter-Sprint, Weitsprung, Weitwurf oder Kugelstoßen) teilnahmen, konnten aber wie geplant starten.

So trafen sich um 09.30 Uhr alle Schüler der Förder-, Grund-, Haupt- und Realschule vor dem Schloss, von wo aus dann zum Ilvesheimer Sportplatz aufgebrochen wurde. Dort angekommen, wurden die Kinder und Jugendlichen als erstes in verschiedene Gruppen eingeteilt: Mädchen und Jungen wurden getrennt, die jeweilige Schulart wurde beachtet – und dann ging es auch gleich los. Wie bereits oben erwähnt, gab es drei Disziplinen: Sprint (Grund- und Förderschüler 50 Meter, Haupt- und Realschüler 100 Meter), Weitsprung und Wurf (bzw. für alle Haupt- und Realschüler Kugelstoßen). Es wurden neue Bestleistungen erzielt, es wurde gekämpft und angefeuert. Nach ca. zwei Stunden hatten alle die verschiedenen Disziplinen durchgemacht und es ging zurück in die Schule.

Aber das war noch nicht genug. Viele beteiligten sich auch noch an den Langstrecken-Wettkämpfen über eine Distanz von 1000 oder 5000 Metern. Auch hier gab es spektakuläre Rennen, großartige Leistungen – und natürlich wurden auch hier neue Bestzeiten erzielt.

Hiermit war das Sportprogramm beendet – fehlt nur noch die Siegerehrung …

Die gab es dann nach dem Mittagessen. Um 14.00 Uhr versammelten sich alle Sportler im sogenannten „Rondell“ und warteten gespannt auf die Verkündung der Preisträger. Das Auswertungsteam hatte an Medaillen und Pokalen nicht gespart, und so konnten sich einige der Teilnehmer über eine gute Platzierung freuen. Als kleine Belohnung gab es danach Eis und Cabri Sonne – und da waren dann selbst die traurigsten Schüler wieder fröhlich.

Trotz des schlechten Wetters war das Sportfest auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Es wurden neue Talente entdeckt, neue Bestleistungen erzielt – und es hatten alle jede Menge Spaß!

(Kerstin Peters)