Skip to main content

Die Reit-AG zu Besuch im Reitverein Heddesheim

Als am  einem Mittwoch im Dezember zum ersten Mal kurzfristig die Absage von „unserem“ Reiterhof kam, dass die Reitstunde aus gesundheitlichen Gründen leider ausfallen muss, war klar: nur Theorie geht zwar auch, aber schöner ist es ja doch, wenn man auch ein bißchen echte Pferdeluft schnuppern kann. Gut also, dass der Reitverein Heddesheim unsere kurzfristige Anfrage so positiv aufgenommen hat und wir zur Stallbesichtigung kommen durften.  Und nicht nur das: wir durften Ponys putzen, uns alles ganz in Ruhe anschauen, die superweiche Strohmatratze in den Pferdeboxen testen und jedermann Löcher in den Bauch fragen.

Wie viele Pferde gibt es hier insgesamt?

Warum gibt es zwei Reithallen?

Was ist das für eine komische Maschine, in der die Pferde alleine im Kreis laufen?

Ist das Pferd krank, oder warum machen Sie Gymnastik mit ihm?

Wozu brauchen Pferde ein Solarium?

Was machen Sie mit dem großen Traktor?

Nur schade, fand Anton, dass es keinen Beifahrersitz auf dem Traktor gab…

Es gab wirklich viel zu entdecken, und wenn es nicht so kalt gewesen wäre, wären wir gerne auch noch länger geblieben.

Vielen Dank also an den Reitverein Heddesheim!

(Die Reit-AG)