Skip to main content

Ilvesheim 1 siegt beim 19. Nikolausturnier der Schloss-Schule

Am 7. Dezember fand zum 19. Mal das traditionelle Nikolausturnier der Schloss-Schule Ilvesheim statt. Eingeladen waren neben Blinden- und Sehbehindertenschulen auch Regelschulen aus der Region sowie ein Team bestehend aus Auszubildenden der Firma “Armin Schmitt Haustechnik”. Neben den Azubis und der Schulmannschaft der Schloss-Schule gingen zwei Teams der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte aus Neuwied sowie die Merian-Realschule aus Ladenburg an den Start. Für eine krankheitsbedingte Absage eines Mannheimers Teams sprangen kurzentschlossen unsere 6.- und 7.-Klässler als “Youngsters” ein und konnten als Ilvesheim 2 ihre ersten Turniererfahrungen sammeln, sodass insgesamt 6 Mannschaften um den Pokal kämpften.

Hatten die Mannschaften der “sehenden” Schulen bisher nur sehr wenige bis gar keine Erfahrungen unter der Augenbinde sammeln können, punkteten sie meist durch eine bessere Wurftechnik und starken Würfen. Dahingegen verteidigten die “blinden” Mannschaften -mit sehr geschultem Gehör – sehr solide, sodass es spannende Spiele mit vielen Toren für die Zuschauer zu sehen gab.

Unterbrochen wurde das Turnier für eine feierliche Übergabe der Trikotspende der Firma “Armin Schmitt Haustechnik” für unsere in Kooperation mit der Spielvereinigung Ilvesheim gegründete Vereinsmannschaft. Diese ließ es sich nicht nehmen, ihr Können zu zeigen. In einem Einlagespiel gegen die Azubis der Firma zeigten sie eine solide Abwehr mit Riegelverschiebung und einigen taktischen Variationen bei den Angriffswürfen, sodass die Azubis relativ chancenlos mit 5:0 das Feld räumen mussten.

Angestachelt von diesem Spiel ging es im Turnier nun immer spannender zur Sache und die Plätze auf dem Siegertreppchen musste unter Neuwied 1, den Azubis und Ilvesheim 1 ausgetragen werden. Nachdem die Azubis alle Spiele bis auf gegen die erfahrenen Mannschaften aus Neuwied und Ilvesheim gewinnen konnten, konnten sie sich früh vor den Verfolgern aus Ladenburg, Neuwied 2 und Ilvesheim 2 den Podestplatz sichern, mussten im Wettstreit um Gold aber doch den Goalball-erprobten Mannschaften den Vorzug lassen. In ihrem letzten Spiel trafen die bis dahin ungeschlagenen Neuwieder 1 auf die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Ilvesheimer 1 und kämpften um die Goldmedaille. Beide Mannschaften verteidigten sehr solide, kein Ball fand den Weg ins Tor. Auch Penalties, auf beiden Seiten durch Highballs verursacht, konnten von den beiden Teams nicht genutzt werden. Nach einem Wechsel der Neuwieder fand Daniel Arendar eineinhalb Minuten vor Spielende die Schnittstelle zwischen linkem Verteidiger und Center und konnte den 1:0 Siegtreffer für die Schloss-Schule Ilvesheim erzielen. Damit sicherte sich die Ilvesheimer Schulmannschaft den ersten Platz, vor Neuwied 1 auf Platz 2 und den Azubis auf Platz 3. Die Merian-Realschule konnte sich den vierten Platz erkämpfen.

Unsere Youngsters, deutlich die jüngsten Teilnehmer, konnten bei ihrem ersten Turniereinsatz gute Leistungen in der Abwehr zeigen. Zwar fehlte im Angriff noch die nötige Kraft für erfolgreiche Torabschlüsse, doch gegen die fast ebenso junge zweite Mannschaft aus Neuwied sah man ein Spiel auf Augenhöhe, das die Ilvesheimer Youngsters für sich entscheiden und damit Platz 5 sichern konnten.

Mit diesen positiven Eindrücken freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, wenn unser Nikolausturnier zum 20. Mal in Ilvesheim ausgetragen wird!

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle nochmals an die Firma “Armin Schmitt Haustechnik” für das Sponsoring der Trikots der Goalballmannschaft sowie die Bereitschaft für das Einlagespiel!

Für Ilvesheim 1 spielten: Daniel, Marco, Yasin P. und Lasse

Für Ilvesheim 2 spielten: Louisa K., Sayon, Dennis, Adrian und Kristian

(Jessica Bahr)