Schneckenkratzer und Wolkenhaus

Am 29.10.2015 war es soweit: der erste Museumsbesuch der G 1-3 stand an. Die Schülerinnen und Schüler waren in der Ausstellung “Schneckenkratzer und Wolkenhaus ” im Technoseum in Mannheim.

Hier die Schülerstimmen am Ende des Museumsbesuchs:

“Mir hat alles gut gefallen – das Memory vom Biber und der Nachbau vom Ameisenhügel.” (Reese)

“Die Tapezierbienen-Station war gut und die Station vom Biber und die Luftschläuche im Ameisenhügel.” (Elias)

“Ich habe eine Eisbärhütte gebaut, das war ganz schön schwer. Das Spinnennetz war auch toll und die Schnecke mit dem Haus – da konnte man sich reinsetzen und ein anderer musste fahren.” (Leana)

“Das Biber-Memory am Computer war toll. Und der Ameisenhügel zum Reingehen.” (Dustin)

“Mir hat die Station von der Tapezierbiene gefallen. Und ich habe ein Wespennest gebaut.” (Nele)

“Das Schneckenhaus zu ziehen war ein bisschen schwer. Ich habe Brücken gebaut, da konnten dann die Autos drüber fahren.” (Serkan)

“Man konnte ein Wespennest machen – mit einem Luftballon, der musste eingekleistert werden und dann mit Papier beklebt werden. Das war gut!” (Fabian)

“Ich war im Schneckenhaus und im Ameisenhügel.” (Finn)

“An der Station vom Laubenvogel konnte man mit Farbe und am Computer malen. Das war super!” (Leo)

Alle Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Spaß und wollen auf jeden Fall noch einmal ins Museum gehen; einige vielleicht sogar schon während der Herbstferien mit ihren Eltern.

(Diktiert von den Schülerinnen und Schülern der G 1-3; aufgeschrieben von Frau Rothhardt)

Skip to content