Skip to main content

Besuch der R5 in der Kunsthalle

Wir fuhren in die Mannheimer Kunsthalle in der wir uns Kunstwerke von Fritz Schwegler ansahen! Eigentlich hätten wir die Sachen in der Kunstausstellung  nie anfassen dürfen. Aber uns haben sie es ausnahmsweise erlaubt die Kunstwerke mit Handschuhen zu betasten!! Fritz Schwegler ist schon ein bisschen ein verrückter Künstler. Er machte zum Teil auch Kunstwerke, die in seinem Alltag vermutlich erschienen waren. In einem Raum hingen 365 Stoffteile auf denen so seltsame Sachen wie zum Beispiel „Putzhorn“ oder „Na da rennst du wieder“ oder „Jetzt illustriert die Schallrichtungen“ standen (oder so). Für jeden Tag im Jahr eins! Fritz Schwegler wollte, dass man die Sätze singt. Ein paar trauten sich die Sätze ihres Geburtstags zu singen. Allen außer Noelle und Frau Krammer war es peinlich, aber es wollte trotzdem jeder wissen, was an seinem Geburtstag für ein Spruch stand.  Frau Kramme, unsere Klassenlehrerin, traute sich sogar in Opernform zu singen.

Fritz Schwegler starb im Jahre 2014. Er ist insgesamt 79 Jahre alt geworden. Der Besuch in der Kunsthalle war toll und interessant. Wir danken vielmals für das interessante Erlebnis!

(Serena und Süfyan Schüler der R5)