Skip to main content

Blinder Pianist unterstützt seine ehemalige Schule

Übergabe einer Spende von 2000 € an die Schloss-Schule

Martin Engel, geb. 1986, war in seinen ersten 5 Schuljahren Schüler der Schloss-Schule Ilvesheim. Seine Klassenlehrerin war unter anderem Frau Kristen. Nach Abschluss der Grundschule besuchte er als integrierter Schüler das Gymnasium in Michelstadt. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 9 Jahren. Sein Studium an der Musikhochschule schloss er mit Auszeichnung ab und spielt schon seit einigen Jahren an Soloabenden und hatte Auftritte im Rundfunk und Fernsehen.

Im Februar 2016 gab er im Haus am Westbahnhof in Landau ein Benefizkonzert, das vom Tangent Clubs Südliche Weinstraße organisiert wurde.

Die Verbindung entstand über Frau Wolter, eine Verwandte von Martin Engel, die  diesem Club engagiert ist.

Durch eine gelungene Organisation war der Saal ausverkauft und das Konzert war ein voller Erfolg. Unter den Zuhörern waren drei Sonderpädagoginnen der Schloss-Schule Ilvesheim, Frau Braun, Frau Kiem und Frau Ziehmann. Der Kontakt entstand über Frau Kiem, die Martin Engel in seiner Schulzeit am Gymnasium in Michelstadt betreute. Sie war damals noch in Hessen angestellt.

Martin Engel war sehr gerne bereit, den Erlös des Benefizkonzertes seiner ehemaligen Schule für Blinde und Sehbehinderte zu spenden.

Am 9. Mai fand  die Spendenübergabe in der Schloss-Schule durch Frau Fluck, Frau Wolters und Frau Friedrich vom Tangent Club statt. Die Spende wird für den Bereich Musik verwendet. Frau Braun, Musiklehrerin, hat schon viele Ideen, welche Instrumente für die beiden Musikräume der Schloss-Schule angeschafft werden sollen.