Skip to main content

Donnerwetter – was für ein Konzert!

Wieder einmal nahm unsere Grundschule an einem Kinderkonzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen teil. Wir können diese Konzerte wirklich  sehr empfehlen! www.staatsphilharmonie.de

Thema des Konzertes war diesmal „Feuer, Wasser, Himmel und Meer“.

Hier ein Kurzbericht der Schüler:

Wir sind mit vier Autos in das Konzert in Ludwigshafen gefahren. Die Eltern von Noelle kamen auch dazu. Wir hörten dort sehr schöne Stücke, die uns gefielen. Den Kindern wurden auch viele Fragen gestellt.

Es gab ein paar Stücke, in denen Wind, Donnerwetter und Donner vorkamen. Der deutsche Donner von Beethoven war sehr laut, die Kontrabässe haben uns dreimal die dunkle Stelle vorgespielt und hatten viel Spaß dabei.  Danach kam der italienische Donner und von gezupften Geigen haben wir auch Regentropfen gehört.

Den Anfang von „Morgenstimmung“ kannten viele Schüler aus irgendeiner Sendung oder einem Werbefilm.

Es gab auch Musik, die Feuer gespielt hat. Der „Feuertanz“ hat allen gefallen.

Wir hörten die Titelmusik vom E.T.. Dieser Film ist „saucool“. Sie haben auch das Stück „Drachenzähmen leicht gemacht“ gespielt. Das fand Justin am besten.

Wir durften nach dem Konzert auf den Amboss schlagen, der in einem Stück von Joseph Strauß verwendet wurde. Der Amboss war das coolste Instrument in der Vorstellung, meinen Justin und Serena. Noelle meint, das beste Instrument war die Windmaschine.  Für Elias war die Musik zu laut.

Das Konzert war sehr schön und es hat allen gefallen. Besser könnte man es nicht spielen.

(G 1-3 und G 4/5, Christiane Walz)