Skip to main content

Vernissage EigenArt 2016 am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung

Unter dem Motto EigenArt zeigen Schülerinnen und Schüler der Schloss-Schule Ilvesheim, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat mit dem Förderschwerpunkt Sehen, das breite Spektrum ihrer Kunst.

Vernissage: 21. April 2016  um 12.00 Uhr

Download: Flyer EigenArt

Download: Poster EigenArt

Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Abteilung Sonderschulen

Quinkestrasse 69
69120 Heidelberg

Die Schloss-Schule Ilvesheim ist eine staatliche Einrichtung für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche und bietet den Schülerinnen und Schülern von der Frühförderung, dem Schulkindergarten über die Grundschule, den Förderschwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung bis hin zur Realschule die verschiedensten Bildungswege an.  Angegliedert sind ein Schülerinternat und das Medienberatungszentrum für Blinde.

Die Kunstwerke, die in dieser Ausstellung zu sehen sind, geben einen Einblick in dieses große Spektrum.

Ein Teil der Bilder sind von Internatsschülern, die den Bildungsgang Schule für Geistigbehinderte besuchen, im Rahmen eines Projektes entstanden.  Auch bei teilweise zusätzlicher starker körperlicher Behinderung war es den Schülerinnen und Schülern möglich, durch individuelle Unterstützung seitens der Erzieherinnen ihre Kunstwerke nach ihren Vorlieben, Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Dadurch entstanden Bilder mit einer großen Vielfalt an Themen, Materialien und Techniken, die immer auch etwas von dem Kind selbst erzählen.

Der andere Teil der Bilder ist im Rahmen des Kunstunterrichts in der Sekundarstufe 1, Bildungsgang Realschule,  entstanden. Grundlage für die Entstehung der großen Drucke war ein Zeichenkurs, an dessen Ende die Schüler das gemeinsame Thema „Tieraugen“ gewählt hatten. Nach dieser Einheit wurden große Skizzen angefertigt, die später in Drucktechnik umgesetzt wurden. Wichtig hierbei war, dass sich die Schülerinnen und Schüler den inhaltlichen Schwerpunkt für ihre Bilder selbst wählten, so dass auch hier unterschiedlichste Bilder entstanden, die ebenfalls von den Schülern erzählen.

Zugang zu der Ausstellung an Schultagen in der Zeit von:                             

Montag – Donnerstag 8.00 – 16.30
Freitag: 8.00 – 14.30 Uhr